12.03.2018 07:58 Alter: 279 days
Kategorie: Allgemeines

Die neuen Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher sind gewählt.


Quelle: Kirchenkreisamt Einsen

Herzlichen Glückwunsch zu Ihrer Wahl, herzlich willkommen in Ihrer Kirchengemeinde und im Kirchenkreis Hittfeld! Am gestrigen Sonntag wurden in allen 17 Kirchengemeinden die neuen Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher gewählt. Das Ergebnis der Schnellumfrage am Sonntag für den gesamten Kirchenkreis sehen Sie auf dem Foto oder per download hier. Die einzelnen Kirchengemeinden veröffentlichen ihre Ergebnisse auf ihren Internetseiten.

Im Kirchenkreis Hittfeld haben von den 53.247 Kirchenmitgliedern 5.952 Wähler ihre Stimme abgegeben, das entspricht einer Wahlbeteiligung von 11,17 %. Insgesamt hatten sich 142 Frauen und Männer zur Wahl gestellt.

Jedes wahlberechtigte Gemeindeglied kann die Wahl durch begründete Beschwerde beim Kirchenkreisvorstand des Ev.-luth. Kirchenkreises Hittfeld, Kirchstraße 23, 21218 Seevetal, anfechten. Die Beschwerdefrist endet am 26. März 2018 um 24.00 Uhr. Eine Beschwerde kann nur darauf gestützt werden, dass die Wahl nicht den gesetzlichen Vorschriften entsprechend durchgeführt worden ist, oder Handlungen, die den anerkannten Wahlgrundsätzen oder dem Wesen einer Wahl zu einer kirchlichen Körperschaft widersprechen, begangen worden sind. Über die Beschwerde entscheidet der Kirchenkreisvorstand.

Der Kirchenvorstand ist das Leitungsgremium jeder Kirchengemeinde. Dort werden wichtige Entscheidungen getroffen und das Gemeindeleben gestaltet. So ist der Kirchenvorstand verantwortlich für Gottesdienste, Mitarbeiter, Gebäude, Friedhof, Finanzen und vieles mehr. Die Kirchenvorsteher werden für eine Zeit von sechs Jahren gewählt.